Wearables, wie Fitnesstracker oder Thermometer, werden heute von vielen Menschen genutzt, um den eigenen Gesundheitszustand zu überwachen. Die Technologie wird immer kleiner, dafür aber umso intelligenter. Jetzt bereichert eine von ihnen auch unsere Ada App. Das neue innovative Feature mit großem Potenzial für die Nutzer: Die Integration von Apple Health. Die in Apple integrierte App ermöglicht es, über Sensoren den eigenen Lebensstil zu überwachen – sei es die körperliche Aktivität, Diäten oder Schlaf. Diese sensiblen, gesundheitsrelevanten Informationen sind geschützt, jeder Nutzer entscheidet selbst, welche dieser Informationen er mit anderen vertrauenswürdigen Apps teilen will.

Das Ada Team hat sich gefragt: Wie können auch wir diese Informationen für die Gesundheit der Menschen nutzen?

Neues Territorium

Die kürzlich veröffentlichte Version der Ada App kann Sensorwerte von Apple Health wie Blutzucker, Blutdruck, Körpertemperatur, Herzfrequenz, Atemfrequenz, Größe und Gewicht berücksichtigen. Ada interpretiert diese als Symptome und Risikofaktoren, basierend auf Alter und Geschlecht des Users. Durch diese zusätzlichen Informationen von Apple Health kann Ada damit noch präzisere und informativere Ratschläge geben.

Nachdem dieses intelligente Feature allen Nutzern von Apple Health zur Verfügung steht, bereitet sich das Ada Research Team bereits auf die nächste Generation der Sensorintegration vor: Wenn es möglich ist, subtile, detaillierte Änderungen einzelner Sensorwerte zu erkennen, dann können gesundheitliche Probleme vorhergesehen werden, bevor Symptome auftreten.