Bleib neugierig!

Daniele Volpi ist Research Engineer bei Ada Health, spezialisiert auf künstliche Intelligenz und Datenanalyse. Neugierde treibt ihn an. Wir sprachen mit ihm über aktuelle Innovationen bei Ada Health. Genauer: Die jüngste Integration von Amazons Alexa mit unserer Ada App, einem Digital Health Companion.

Daniele kennt sich aus. Nachdem er Informatik in Rom studierte, machte er seinen Master in Informatik und Künstlicher Intelligenz an der Technischen Universität München. Bevor er nach Berlin kam, absolvierte er ein Forschungsprojekt am Imperial College London.

Jetzt arbeitet er bei Ada in Berlin an einem Prototyp, der Alexa, den Cloud-basierten Voice Service von Amazon, mit der Ada App interagieren lässt. Eine App, die in Alexa integriert werden kann, wird in der Amazon-Welt als „Skill“ bezeichnet. Die Idee: Mit den Amazon-Geräten Echo oder Dot kann man mit all der Technologie, die mittlerweile unser Leben bereichert, verbal interagieren.

Alexa ist ein virtueller Assistent, der schier grenzenlos an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden kann. Daniele hat Ada und Alexa miteinander verbunden. Die Integration erlaubt den Zugriff auf personalisierte Gesundheitsinformationen über die Sprachaktivierung. In der Flut tausender Apps ist Sprachtechnologie bislang kaum in den Bereich Gesundheit-IT vorgedrungen. Es ist das erste Mal, dass ein Unternehmen einen derart leistungsfähigen Prototypen eines Symptomcheckers entwickelt und auf diese Weise zum Leben erweckt.

Die medizinische Tiefe unterscheidet Ada von anderen Gesundheits-Apps. In den letzten fünf Jahren wurde Ada gemeinsam von Ärzten und IT-Experten auf Basis einer umfangreichen und geprüften medizinischen Datenbank entwickelt. Ein Highlight: Das System ist „smart“, es lernt mit jedem Fall dazu.

The power of conversation

Wenn dieser Prototyp vollständig realisiert ist, dann kann man mit Alexa und Ada auf tiefes medizinisches Wissen zugreifen. Symptome können verbal kommuniziert und bewertet, die Informationen in einem Bericht gespeichert werden. Auch eine direkte Verbindung mit einem medizinischem Experten wäre möglich. Die Beantwortung der Fragen von Ada gibt Aufschlüsse über persönliche Gesundheitsprobleme und mögliche nächste Schritte. Dabei lernt Ada von Mal zu Mal mehr über die Gesundheit und das Wohlbefinden des Nutzers.

Was macht diese Integration so einzigartig? Obwohl Alexa bereits mit verschiedenen Apps verbunden ist, entsteht hier eine ganz neue Art und Weise der Anwendung: Eine personalisierte medizinische Bewertung im Dialog. Auch wenn Amazon Echo bislang ein kabelgebundenes Gerät ist und für die optimale Integration von Apps Mobilität garantiert werden muss: Dieser Prototyp ist ein großer Schritt in die Zukunft der Gesundheitsversorgung. Daniele glaubt an diese Zukunft – und gestaltet sie. Mehr dazu im Video!